Aktuelles Mannschaften Termine+Trainingszeiten Beachvolleyball Links+Downloads Chronik Videos Partner Kontakt u. Impressum

















Zum Impressum


Alle aktuellen Ergebnisse unserer Mannschaften

Herren 1
Bezirksliga OBB West
Damen 
Kreisliga OBB  1
Relegation Bezirksklasse OBB 1
Herren 2
Kreisliga OBB  1

U20-männlich
Quer-Quali 1A
U18-männlich
Kreisliga OBB 4
U18-weiblich
Kreisliga OBB 1
U16-männlich
Quer-Quali 3
U15-weiblich
Kreisliga OBB Nord
U14-männlich
Südbayrische Meisterschaft
U13-männlich
Kreisliga OBB Nord
U13-weiblich
Kreisliga OBB Nord
U12-männlich
Südbayrische Meisterschaft
Oberbayrische Meisterschaft


ZUM GESAMT-SPIELPLAN 2023/2024 



AKTUELLES:


Montag, 13.05.24
Gelungenes Beach-Opening 2024 bei sommerlichen Temperaturen




(nf) Bei denkbar gutem Wetter fand das diesjährige Beachopening am Wochenende statt. Dadurch, dass es kein festes Turnier gab, konnte den ganzen Tag über in verschiedenen Teams mit und gegeneinander gespielt werden. Dabei nahmen oft erfahrene Spieler jüngere an die Hand und auch viele Mixed-Teams sorgten für den Austausch untereinander in der Abteilung.
Für die Jugendspieler gab es am Ende des Tages auch noch ein von der U18-Nationalmannschaft signiertes Trikot zu gewinnen. Da man nur im Sand Punkte sammeln konnte, wurden unzählige Partien über den Tag verteilt gespielt. Insgesamt sammelte Aron Katona-Soos die meisten Punkte und erspielte sich somit das Trikot.
Am Abend saß man dann noch bei einem gemeinsamen Grillen gemütlich beisammen, um den Tag ausklingen zu lassen.










Montag, 29.04.24
Damenmannschaft verpasst Bezirksklassen-Aufstieg bei Relegation in Unterföhring




Damen, Relegation Bezirksklase OBB 1, in Unterföhring:
Damen - TSV Unterföhring (2.Kreisliga OBB 2)
Damen - TSV Lenting (8.Bezirksklasse OBB 1)

1:3 (-18,21,-14,-14)
2:3 (22,19,-8,-23,-10)

Damen: (nf) Zum Abschluss der Saison nahm die Damenmannschaft an der Relegation zur Bezirksliga in Unterföhring teil. Im ersten Spiel gegen den anderen Kreisligisten, den TSV Unterföhring, spielte man sehr verhalten. Durch viele Fehler bei den Aufschlägen und im Angriff, aber auch durch gute Aktionen des Gegners musste das Spiel abgegeben werden. Nur im zweiten Satz hatte man einen Lauf, so dass dieser nach Pfaffenhofen ging. Schließlich gewann aber Unterföhring verdient 3:1.
Der nächste Gegner war der TSV Lenting aus der Bezirksklasse, für sie ging es um den Klassenerhalt. Da den Pfaffenhofenerinnen diesmal ein geordneter Spielaufbau gelang, konnte man durch diesmal gute und gezielte Angriffe die ersten beiden Sätze für sich entscheiden. Trotz der hohen Motivation verlor man anschließend den dritten Satz deutlich durch einige Umstellungen und einen anfänglichen “Hänger” in der Annahme. Auch das Sammeln aller verbleibenden Kräfte reichte nicht mehr aus, um das Spiel zu drehen. Auch der vierte Satz ging knapp an den TSV Lenting (23:25) und auch im anschließenden Tie-Break zeigte sich deutlich die Erschöpfung, sodass auch dieses Spiel 2:3 abgegeben werden musste.
Allenfalls kann die Damenmannschaft auf eine durchaus erfolgreiche Saison zurückblicken. Die junge Mannschaft, die zu Beginn der Saison zudem mit einigen Jugendspielern verstärkt wurde, wuchs mit jedem Spieltag näher zusammen und konnte noch dazu einen unerwarteten zweiten Tabellenplatz sichern.

Es spielten: Anna Eckert, Rebecca Flacke, Caro Poppe, Jana Berger, Julia Binner, Kathrin Huber, Klara Maier, Laura Rauscher, Leonore Meunier, Magdalena Gollwitzer, Nele Franke, Sarah Halbedl, Sarah Hopster







Montag, 18.03.24
Herren sind Kreispokalsieger OBB-Nord 2024 - Abteilung für Jugendarbeit ausgezeichnet
Geschwächte U13-Jungs verpassen "Oberbayrische" um einen Platz



Die gemischte Herrenmannschaft des MTV (links) nach dem Gewinn des diesjährigen Kreispokals im Finale beim Bezirksklassisten DJK Titting


Der neue (und alte) Kreisrat des Volleyball-Kreises OBB Nord beim Kreistag am vergangenen Donnerstag in Ingolstadt:
Hinten v.l.: Kreis-Schiedsrichterwart Hansi Binner, der alte und nicht mehr zur Wahl angetretene Kreis-Vorsitzende Christian Seier
Vorne v.l.: Kreisjugendleiter männlich Uwe Lessel, Kreisjugendleiterin weiblich Doris Kugelmann, der neue Kreis-Vorsitzende Markus Lindauer, Kreisspielwartin Inge Kirschner, Kreis-Breitensportwart Werner Maurer, Bezirks-Schiriwart Winnie Werthner:




Herren-Kreispokal-Finale OBB Nord, in Titting:
Herren - DJK Titting (BKL 1)
3:2 (-22,-15,20,17,21)
U13-männlich, Quer-Quali 2c, in Mühldorf:
Vorrunden-Dreiergruppe:
U13-männlich 1 - MTV München
U13-männlich 1 - TSV Mühldorf 3
Überkreuzspiel Gruppen-Dritter gegen Gruppen-Zweiter:
U13-männlich 1 - SV Lohhof
Spiel um Platz 5:
U13-männlich 1 - TSV Mühldorf 4

1.) MTV München
2.) TSV Unterhaching 3
3.) TSV Mühldorf 3
4.) SV Lohhof
5.) MTV Pfaffenhofen 
6.) TSV Mühldorf 4


0:2
(11:15,7:15)
0:2 (12:15,4:15)

0:2 (6:15,11:15)

2:0 (15:9,15:7)
U13-männich, Quer-Quali 4, in Inning:
Vorrunden-Dreiergruppe:
U13-männlich 2 - MTV München 2
U13-männlich 2 - ASV Dachau 6
Spiel um Platz 5:
U13-männlich 2 - VFB Hallbergmoos

1.) ASV Dachau 5
2.) MTV München 2
3.) ASV Dachau 6
4.) SV Inning 2
5.) MTV Pfaffenhofen 2
6.) VFB Hallbergmoos


0:2
(-24,-25)
1:2 (21,-18,-9)

2:0 (22,23)



Volleyball-Abteilung für Jugendarbeit ausgezeichnet
(ul) Beim diesjährigen Kreistag des Volleyball-Kreises Oberbayern Nord am vergangenen Donnerstag in Ingolstadt wurde der MTV erneut für seine nachhaltige Jugendarbeit ausgezeichnet. Neben dem MTV Ingolstadt, der in der zu Ende gehenden Saison 23/24 den höchsten Zuwachs an neuen Jugendteams verbuchen konnte, ist die Pfaffenhofener Volleyball-Abteilung erneut die Abteilung mit den meisten zum Spielbetrieb gemeldeten Jugend-Teams überhaupt. Mit 11 männlichen und 7 weiblichen Teams wurden dabei sogar zwei Rekorde aufgestellt: 18 gemeldete Teams insgesamt sind nicht nur beim MTV, sondern auch im gesamten Kreis OBB Nord eine Rekordzahl.
Bei den diesjährigen Neuwahlen zum Kreisrat OBB Nord wurde zudem MTV-Jugendleiter Uwe Lessel zum dritten Mal zum Kreisjugendleiter männlich gewählt. Der neue Kreis-Vorsitzende ist Markus Lindauer vom ESV Ingolstadt, der seinen Vereins-Kollegen Christian Seier ablöste, der nicht zur Wiederwahl angetreten war.  



Herren: (pl)  Am Samstag trug die 1.Herren des MTV das Finale des Kreispokals gegen den gastgebenden Bezirksklassisten DJK Titting aus. Aufgrund einer extrem dezimierten Mannschaft mit vielen Verletzten, Kranken und bereits langfristig geplanten Urlauben, verstärkte den Rumpf um die verbliebenen 4 Spieler der Nachwuchs - zwei Mittelblocker, Benjamin Tyroller und Florian Merkel, Libero Vincent Russ, Zuspieler Florian Maier sowie Außen-Annhame Manuel Promberger.

Anfangs nervös und unkonzentriert im eigenen Spielaufbau gerieten die Pfaffenhofener Gäste schnell unnötig in Schwierigkeiten. Zahlreiche eigene Fehler in allen Bereichen des Spiels ebnete den Hausherren eine 2-Satz Führung, für die sie selbst nur wenig beitragen mussten, nur aufgrund weniger eigener Fehler. Die taktische Umstellung ab Satz 3 brachte die Wende. Kapitän und Zuspieler-Debütant Philipp Langmaier wechselte auf die Annahme-Außen Position, um so dem eigenen Spielaufbau mehr Sicherheit zu verleihen. Routinier Jochen Friedl wiederum wechselte von dieser auf die Diagonalangreifer-Position, um die eigenen Stärken im Angriff häufiger zur Geltung zu bringen. Mit Nachwuchsspieler Florian Maier wechselte Trainerin Regine Kohlmeyer schließlich einen noch jungen, wenn gleich bereits erfahrenen Zuspieler ein.

In dieser Konstellation gelang es Pfaffenhofen ab Beginn des 3.Satzes, das Spiel zu lenken. Wenige Fehler im Spielaufbau und sehenswerte Angriffe der erfahrenen Spieler führten zu zwei ungefährdeten Satzgewinnen. Im darauffolgenden TieBreak entwickelte sich ein Krimi. Viele Fehler im Spielaufbau beider Seiten und die zudem eintretende Ermüdung brachten keinen Favoriten hervor. Folgerichtig konnte der Satz auch nicht in der regulären Spielzeit beendet werden. Herausragend bei den Pfaffenhofenern die Abwehr von 6 Matchbälle, was wiederum auch nur dank der gut integrierten Nachwuchsspieler gelang. Nur eines von vielen hervorzuhebenden Ereignissen: 3 Blocks binnen eines Ballwechsels durch Mittelblocker Florian Merkel..

Pfaffenhofen kürt sich damit zum Kreispokal Sieger nach einem 3:2-Erfolg im TieBreak, und das definitiv nur aufgrund der breiten und nachhaltigen Jugendarbeit vieler vergangener Jahre (siehe oben).

 

Es spielten: Philipp Langmaier, Jochen Friedl, Michael Hochmann, Ferdinand Schindler, Florian Merkl, Florian Maier, Benjamin Tyroller, Vincent Russ, Manuel Promberger.



U13-männlich: (ul) Für die beiden Teams der U13-Jungs standen am gestrigen Sonntag die Quer-Qualifikations-Turniere auf Bezirks-Ebene an, die in dieser Saison erstmals auch in der männlichen Altersstufe U13 stattfanden. Nachdem die 1.Mannschaft in der Kreisrunde den 2.Platz, die 2.Mannschaft den 5.Platz unter insgesamt 7 Teams belegt hatte, ging es für die 1.Mannschaft beim Turnier in Mühldorf a.Inn nun um die Qualifikation zur Oberbayrischen Meisterschaft im April. Eine Hiobs-Botschaft der völlig unverhofften Art ereilte das Team jedoch sehr kurzfristig am Freitag Nachmittag: Der überragende Leistungsträger der letzten beiden Jahre in dieser Altersstufe, Jamil Ahmadi, hatte sich kurz zuvor eine schwere Daumenverletzung zugezogen und musste somit kurzfristig seine Teilnahme absagen. Damit stand nur noch Gabriel Bajura als einziger 2012er für das Turnier zur Verfügung, der Rest des Kaders bestand für das Quali-Turnier ausschließlich aus U12-Spielern. 
Dass eine Absage des Team-Leistungsträger auch mental nicht leicht zu verkraften ist, zeigte sich dann auch sogleich in den beiden Vorrunden-Spielen gegen den Meister der Kreisliga München/Ost/Chiemgau, den MTV München, sowie den Dritten der Bezirksliga 2, den TSV Mühldorf 3. Mit ungewohnten technischen Mängeln und zu wenig Selbstbewusstsein in die eigenen Stärken, zudem mit viel zu viel Diskutiererei sogar während der Ballwechsel musste man gegen beide Teams eine klare 0:2-Niederlage einstecken.


MTVler David Lukic bei einem der wenigen erfolgreichen Angriffe des Tages, hier gegen den späteren Quali-Turniersieger MTV München

Als Gruppen-Dritter musste nun das Überkreuz-Spiel gegen den Zweiten der anderen Vorrunden-Gruppe - den Zweiten der Bezirksliga 2, SV Lohhof - über die Quali zur Bezirksmeisterschaft entscheiden. Aber auch hier vermochten es die MTVler nicht, dem keineswegs besseren Gegner ihr eigenes Spiel aufzudrücken. Zu viele unnötige Ungenauigkeitsfehler, die Trainer Uwe Lessel so lange nicht mehr gesehen hatte, sorgten auch hier für eine klare sowie aufgrund der mangelnden Tagesform verdienten 0:2-Niederlage. Damit ist man durchaus unerwartet nicht bei der Oberbayrischen Meisterschaft dabei, obwohl man in der letzten Saison mit dem gleichen Kader noch an der Bayrischen Meisterschaft teilgenommen hatte. Und auch der abschließende 2:0-Erfolg über die 4.Mannschaft des Gastgebers aus Mühldorf (Zweiter der Kreisliga München/Ost/Chiemgau) konnte über die Enttäuschung nur geringfügig hinweg trösten.
Ein umso erfreulicherer Saison-Abschluss gelang der 2.Mannschaft beim abschließenden Rankingturnier in Inning. Die 5 Spieler des MTV wurden erstmals ganz allein von U14-Spieler Simon Schmitt gecoacht, der seine Premiere als Chef-Coach einer Turnier-Mannschaft überragend bestand. Die MTVler erreichten zwar auch nur den 5.Platz unter den 6 Turnier-Teilnehmern, gestalteten die beiden Vorrunden-Spiele gegen MTV München 2 und Dachau 6 allerdings äußerst knapp und feierten beim 2:0 gegen Hallbergmoos auch noch einen verdienten Abschluss-Erfolg.
Für die 2.Mannschaft ist damit die Saison beendet, die 1.Mannschaft spielt am gleichen Tag, an dem auch die "Oberbayrische" stattfindet, nun noch ein Rankingturnier gegen weitere Nicht-Qualifikanten.

Es spielten:
1.Mannschaft: Moritz Pauligk, David Lukic, Gabriel Bajura, Neil Gehring
2.Mannschaft: Fabian Holzner, Maxi Gruber, Felix Kaltofen, Marcel Enevoldsen, Walter Lifke








Montag, 11.03.24
Herren-Teams beenden Saison mit jeweils zwei Niederlagen
U18-Mädls bei Abschluss-Ranking-Turnieren auf Platz 1 und 5 - U11-Mädls beim Turnier in Lohhof auf Platz 2


Die 2.Mannschaft der U18-Mädls nach ihrem Turniersieg beim saison-abschließenden Ranking-Turnier in Eitensheim
Oben v.l.: Julia Atzler, Victoria Gerdt, Nina Bartsch, Klara Ergott, Coach Sarah Hopster
Unten v.l.: Julia Hammerl, Maya Kaplan, Maxi Leopold

Herren 1, Bezirksliga OBB West, in Pfaffenhofen:
Herren 1 - TV Planegg-Krailling
Herren 1 - TSV Inchenhofen
2:3 (-13,-13,28,23,-13)
1:3 (21,-16,-20,-20)
Herren 2, Kreisliga OBB 1, in Oberding:
Herren 2 - TuS Oberding 2
Herren 2 - VFR Garching
1:3 (-21,-18,24,-20)
0:3 (-7,-16,-15)
U18-weiblich, Ranking-Turnier B1, in Pfaffenhofen:
Vorrunden-Dreiergruppe:
U18-weiblich 1 - PSV München
U18-weiblich 1 - TSV Neuburg 2
Spiel um Platz 5:
U18-weiblich 1 - SV Haimhausen

1.) SV Eitensheim
2.) PSV München
3.) TSV Neuburg
4.) TSV Neuburg 2
5.) MTV Pfaffenhofen 
6.) SV Haimhausen


1:1
(18,-20)
0:2 (-22,-21)

2:0 (12,22)
U18-weiblich, Ouali-Turnier D1, in Eitensheim:
U18-weiblich 2 - VFB Hallbergmoos
U18-weiblich 2 - TV Odelzhausen
U18-weiblich 2 - SV Eitensheim 2
U18-weiblich 2 - FTM Schwabing

1.) MTV Pfaffenhofen 2
2.) SV Eitensheim 2
3.) VFB Hallbergmoos
4.) TV Odelzhausen
5.) FTM Schwabing
3:1 (6,23,-23,20)
3:0 (0,0,0)
3:0 (9,11,19)
3:0 (0,0,0)



Herren 2:
(fm) 
 Für die 2. Herrenmannschaft ging es vergangenen Samstag zum letzten Spieltag der Kreisliga-Saison nach Oberding.
Das erste Spiel fand gegen den TUS Oberding 2 statt. Im ersten Satz begann das Team mit einer ordentlichen Leistung, die Durchschlagskraft fehlte aber zunächst und die ersten beiden Sätze gingen mit 21:25, 18:25 an die Heimmannschaft. In den dritten Satz starteten die Pfaffenhofener überlegen ins Spiel, der Spielstand lautete zwischenzeitlich 16:5. Nach gegnerischer Auszeit verlor das Team den Faden und ließ den Gegner aufschließen. Die Pfaffenhofener zeigten am Ende in stark umkämpften Ballwechseln den entscheidenden Kampfwillen und holten sich den Satz mit 26:24. Auch im vierten Satz begann der MTV mit einem starken Start und lag zunächst mit 8:1 in Führung. Erneut ließ die Mannschaft dann allerdings den Gegner anschließen und verlor den vierten Satz mit 20:25.


Ins Spiel gegen den Tabellenersten aus Garching startete der MTV mit einem schwachen ersten Satz, der mit 7:25 an den VfR ging. Obwohl der MTV, auch durch starke Aufschläge, danach deutlich besser punktete, konnte die Mannschaft mit den Garchingern nicht mithalten und verlor die folgenden Sätze mit 16:25 und 15:25. Damit beenden die Herren II ihre Saison auf dem 7. Tabellenplatz.


Es spielten: Josua Kock, Florian Maier, Florian Merkl, Claus Promberger, Vincent Russ, Benedikt Hujer, Benjamin Tyroller






U18-weiblich 2: (nf) Am Sonntag fuhr die zweite weibliche U18-Mannschaft zum letzten Spieltag der Saison, dem Rankingturnier, nach Eitensheim. Bereits vor Spielbeginn stand fest, dass sie aufgrund von zahlreichen Absagen anderer Teams zumindest die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen werden.

Unter Aushilfscoach Sarah Hopster startete man stimmungsvoll in das Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Eitensheim. Durch eine stabile Abwehr und Annahme sowie platzierte Angriffe konnten die Pfaffenhofenerinnen alle drei Sätze deutlich für sich entscheiden, ohne ihnen eine Chance zu lassen, aufzuholen.
In der zweiten Begegnung des Tages traf man erstmals auf den VfB Hallbergmoos, der zuvor in einer Parallelliga gespielt hatte. Sie wurden von den MTVlerinnen im ersten Satz förmlich überrollt (25:06), jedoch ließ die Konzentration langsam nach und das Spiel wurde deutlich knapper, bis man dann den dritten Satz dann 23:25 abgeben musste. Schlussendlich konnte man sich dann aber final im vierten Satz mit 25:20 durchsetzen und erreichte mit zwei Siegen einen verdienten 1. Platz des Turniers.

Es spielten: Julia Atzler, Nina Bartsch, Klara Ergott, Victoria Gerdt, Julia Hammerl, Maya Kaplan, Maxi Leopold





U11-weiblich: (mp) Gestern waren wir mit 2 Mannschaften beim U11-Turnier in Lohhof. Ein 2. und 11. Platz von insgesamt 14 Mannschaften sprang dabei heraus.


Die zwei Teams der U11-Mädls beim Schnupper-Turnier in Lohhof










Montag, 04.03.24
Sieg und Niederlage für Herren 1 in Dachau - Damen unterliegen Moosburg und spielen wohl in der Relegation zur Bezirksklasse - Herren 2 ohne Chance in Hallbergmoos
U13-Jungs beenden Kreisrunde auf Platz 2, Mädls auf Platz 3


Die drei Teams der U13-Jungs mit ihren Betreuern beim Abschluss-Turnier der Kreisrunde im heimischen Gymnasium


Herren 1, Bezirksliga OBB West, in Dachau:
Herren 1 - ASV Dachau 4
Herren 1 - TSV Milbertshofen
1:3 (-20,-19,14,-18)
3:0 (23,26,21)
Damen, Kreisliga OBB 1, in Moosburg:
Damen - SG Moosburg
Damen - TSV Reichertshausen

0:3 (-18,-18,-16)
3:0 (17,15,20)
Herren 2, Kreisliga OBB 1, in Hallbergmoos:
Herren 2 - VFB Hallbergmoos
Herren 2 - MTV Ingolstadt 3
0:3 (-13,-13,-8)
0:3 (-19,-15,-18)