Aktuelles Mannschaften Termine+Trainingszeiten Beachvolleyball Links+Downloads Chronik Videos Sponsoren Kontakt

Das steht an
demnächst:
 

Freitag, 22.03.19:
- Heimspiel Freizeit-Mixed gg Gaimersheim (ab 20:00 Uhr Halle Niederscheyern)

Sonntag, 24.03.19:

-  Kreispokal U12-weiblich + U12-männlich in Pfaffenhofen (ab 10:00 Uhr im Gymnasium)



ZUM GESAMT-SPIELPLAN 2018-2019



Unser Partner beim
Krafttraining:
Gesundheitszentrum Praxis Wölz













Zum Impressum

AKTUELLES:
Sonntag, 17.03.19
2.Damenmannschaft ist Kreisliga-Vizemeister und spielt Aufstiegs-Relegation zur Bezirksklasse
Abschluss-Sieg über Landshut beschert U13-Jungs Platz 15 bei Südbayrischer Meisterschaft in Lohhof - Unterschiedliche Platzierungen bei Jugend-Kreispokal-Turnieren


Riesen-Freude bei den U13-Jungs nach ihrem ersten Sieg bei einer Südbayrischen Meisterschaft überhaupt, dem Abschluss-Erfolg gegen Landshut

Damen 2, Kreisliga OBB 1, in Pfaffenhofen:
Damen 2  - MTV Ingolstadt 3
Damen 2  - SSV Schrobenhausen
3:2 (20,-19,-17,23,8)
3:0 (3,11,23)          

Kreispokal U20-weiblich in Ingolstadt:
Vorrunden-Vierergruppe:
U20-weiblich - DJK Ingolstadt
U20-weiblich - SSV Schrobenhausen
U20-weiblich - TSV Kösching
Dreier-Gruppe um die Plätze 5-7:
U20-weiblich - ESV Ingolstadt
U20-weiblich - DJK Ingolstadt
Endstand:
1.) SSV Schrobenhausen
2.) VFB Eichstätt
3.) MTV Ingolstadt
4.) TSV Kösching
5.) DJK Ingolstadt
6.) MTV Pfaffenhofen
7.) ESV Ingolstadt


2:0
(23,20) 
0:2 (-20,-13)
0:2 (-8,-21)

1:1
(-15,17)
1:1 (-19,25)









 
 

Kreispokal U16-männlich in Freising:
U16-männlich - SV Stammham
U16-männlich - TSV Kösching a.K.
U16-männlich - SC Freising
U16-männlich - SG Moosburg
Endstand:
1.) SG Moosburg
2.) SV Stammham
3.) TSV Kösching a.K.
4.) MTV Pfaffenhofen
5.) SC Freising


1:2 (22,-19,-11)
1:2 (19,--17,-7)
2:0
(20,14)
0:2 (-19,-14)









 
 

Südbayrische Meisterschaft U13-männlich in Lohhof:
Vorrunden-Vierergruppe:
U13-männlich - TV Bad Grönenbach
U13-männlich - TSV Mühldorf 2
U13-männlich - MTV München
Viertelfinale um die Plätze 9-16:
U13-männlich - TSV Grafing 2
Halbfinale um die Plätze 13-16:
U13-männlich - TSV Grafing 3
Spiel um Platz 15:
U13-männlich - TG-VFL Landshut
Endstand:
1.) TSV Mühldorf
2.) TSV Unterhaching
3.) TSV Grafing
4.) MTV München
5.) SV Lohhof
6.) TV Bad Grönenbach
7.) VSW Straubing
8.) Wilde Wespen Steinach
9.) TSV Grafing 2
10.) TSV Mühldorf 2
11.) TuS Holzkirchen
12.) SV Mauerstetten
13.) ASV Dachau
14.) TSV Grafing 3
15.) MTV Pfaffenhofen
16.) TG-VFL Landshut


0:2
(-13,-16)
0:2 (-15,-18)
0:2 (-15,-12)

0:2
(-13,-11)

1:2 (24,-15,-12)

2:0 (17,16)








 
 

Kreispokal U13-weiblich in Kösching:

Endstand:
1.) TSV Kösching
2.) SV Eitensheim
3.) TSV Neuburg 1
4.) MTV Pfaffenhofen
5.) SV Wettstetten 2
6.) SV Wettstetten 1
7.) MTV Pfaffenhofen 2
8.) TSV Neuburg 2
9.) SSV Schrobenhausen
10.) TSV Neuburg 3
11.) SC Freising
12.) MBB Manching


 
 



Damen 2: In Kürze


U20-weiblich: In Kürze


U16-männlich: (vp) Heute fand der Kreispokal der U16-männlich in Freising statt.
Gegen den SV Stammham starteten die Jungs mit druckvollen Aufschlägen und platzierten Angriffen ins Spiel. Dadurch konnten sie schnell die Führung übernehmen und den ersten Satz des Tages für sich gewinnen. Doch schon im zweiten Satz ging die Konzentration verloren. Durch zu viele Aufschlagsfehler und fehlende Absprache in Annahme und Abwehr mussten die Jungs sowohl den zweiten als auch den entscheidenden Tiebreak-Satz an die Gegner abgeben.

Im Spiel gegen TSV Kösching (Außer-Konkurrenz-Spielende B-Jugendmannschaft) legten die Pfaffenhofener Jungs wieder einen guten Start hin. Durch viel Absprache und einer guten Abwehrleistung konnten sie verdient den ersten Satz gewinnen. Doch auch diesmal konnten die Jungs ihre Leistung nicht konstant halten, sodass das Spiel erneut mit 1:2 abgegeben werden musste.

Den SC Freising konnt man schnell mit druckvollen Aufschlägen und Angriffen unter Druck setzen. Auch wenn die Jungs wieder mit Eigenfehlern zu kämpfen hatten, gewannen sie verdient mit 2:0.
Im letzten Spiel gegen Moosburg, gegen die man bereits in der U16-Liga zweimal geschlagen geben musste, ließ die Motivation und somit auch die Konzentration nach. So gingen die Pfaffenhofener Jungs am Ende mit einem verdienten Sieg über Freising sowie einem 3.Platz unter den regulär angetretenen Teams nach Hause. Kreispokalsieger ist in diesem Jahr verdient die SG Moosburg.

Es spielten: Simon Krumböck, Artjom Ljulin, Thomas Vukelic, Max Müller, Jannick Thurm, Jakob Hujer und Markus Dombrowski



U13-männlich: In Kürze


U13-weiblich: In Kürze










Sonntag, 10.03.19:
1.Herrenmannschaft beendet Bezirksliga-Saison mit Doppel-Erfolg und Platz 3
Damen 1 ist Vizemeister und spielt Bezirksliga-Relegation


Herren 1, Bezirksliga OBB West, in Ingolstadt:
Herren 1  - MTV Ingolstadt 2
Herren 1  - FC Weil
3:0 (21,18,18)
3:1 (-22,21,26,12)          
Damen 1, Bezirksklasse OBB 1, in Pfaffenhofen:
Damen 1  - TSV Pförring
3:1 (20,22,-16,23)


Herren 1: (jf) Am gestrigen Samstag war die 1.Herren zu Gast beim MTV Ingolstadt II, um den letzten Spieltag der Saison zu bestreiten. Vor den Spielen war bereits klar, dass die Ergebnisse in den Partien gegen die Schanzer und den ebenfalls geladenen FC Weil für die Pfaffenhofener keinen Einfluss auf den Tabellenplatz mehr haben würden; der dritte Platz war dem Team, das in der Vorsaison aus der Bezirksklasse aufgestiegen war, nicht mehr zu nehmen. Das ist zum einen ein sportlicher Erfolg, zum anderen hatte man jedoch denkbar knapp den zweiten Tabellenplatz, der mit der Berechtigung zur Aufstiegsrelegation zur Landesliga verknüpft gewesen wäre, verpasst.
Durch die Abwesenheit von drei Stammspielern, darunter den beiden Mittelblockern mit den meisten Einsätzen, waren die Pfaffenhofener gezwungen zu experimentieren. Außenangreifer Jochen Friedl rückte auf die Mittelblockerposition, und Florian Weber, der den größten Teil der Saison verletzungsbedingt gefehlt hatte, gab sein Comeback als Diagonalangreifer und Mittelblocker. Das Coachen übernahmen Benny Lukas im Spiel gegen den MTV Ingolstadt und Stefan Stehle im Spiel gegen den FC Weil.
Trotz der ungewohnten Aufstellung war die Stimmung im Team gelöst und freudig. Durch eine tolle Mannschaftsleistung ließ die 1. Herren den Ingolstädtern im ersten Spiel keine Chance. Mit 25:21, 25:18 und 25:18 gewannen die Pfaffenhofener ungefährdet und feierten den Sieg ausgelassen.
Im zweiten Spiel gegen den FC Weil fehlte anfangs der letzte Wille, und so verlor man den ersten Satz mit 21:25. Aber angetrieben von Außenangreifer Niklas Weiß und Zuspieler Felix Bauer steigerten sich die Pfaffenhofener deutlich, und gewannen die nächsten drei Satze 25:21, 28:26 und 25:12.
Somit endete die Bezirksliga Saison 2018/2019 mit einem weiteren Doppelsieg. Die 1. Herren gewann jedes ihrer Spiele, bis auf die vier Partien gegen den TB München und SV SW München, die beiden Top-Teams der Liga. In diesen Spielen trat man teilweise zu nervös auf. Vor allem die vielen jungen Spielern, die in dieser Saison ihr Potential gezeigt haben, allen voran Florian Kallinger auf Diagonal und Sascha Shakirin in der Mitte, lassen die 1. Herren freudig auf die nächste Saison blicken.

Es spielten: Felix Bauer, Rafal Dabrovski, Eric Heinecke, Jochen Friedl, Philipp Langmaier, Daniel Nothnagel, Philipp Oelze, Florian Weber, Niklas Weiß.



Damen 1:
(hb) Die Sensation blieb leider aus. Zwar hat die 1. Damenmannschaft am Freitag Abend in eigener Halle das Nachholspiel gegen den im Jahr 2019 bislang überragenden TSV Pförring nach durchwachsener Vorstellung, aber dennoch verdient mit 3:1 (25:20,25:22,16:25,25:23) gewonnen, doch leistete sich der MTV Ingolstadt am Tag danach bei seinen beiden letzten Saisonspielen eben nicht den aus Pfaffenhofener Sicht erhofften Ausrutscher und zog somit quasi auf der Ziellinie noch vorbei.

Somit  kämpft der MTV aus der Ilmstadt nun am Sonntag, den 7. April in eigener Halle im Relegationsturnier um den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga West und wird dort mit dem SV Esting auf einen alten Bekannten treffen. Zweiter Gegner wird der noch nicht feststehende Vizemeister der Bezirksklasse 2 sein.

Es spielten : Martina Holzmayr, Regi Kohlmeyer, Anka Müller, Melly Röder, Vroni Holzmayr, Claudi Kuntscher, Aileen Beeskow, Karo Böttcher, Sarah Geier,  Sarah Halbedl und Laura Rauscher.








Sonntag, 03.03.19
Nach Doppel-Erfolg über Dachau und Planegg:
1.Herrenmannschaft hat Platz 3 sicher und verpasst Landesliga-Relegation knapp

Herren 1, Bezirksliga OBB West, in Dachau:
Herren 1  - ASV Dachau IV
Herren 1  - TV Planegg-Krailling
3:1 (17,-25,25,30)
3:0 (10,25,11)          

(eh) Am gestrigen Samstag zogen die 1.Herren das vorletzte Mal in der laufenden Saison ihre gelb-blauen Trikots an. Die 4.Mannschaft des ASV Dachau war Gastgeber für die MTVler sowie den TV-Planegg Krailling. Für Pfaffenhofen war es möglich, bei zwei Siegen mit je drei Punkten sich vor den FTM Schwabing zu setzen und somit schon vor Saisonende das Podium zu erreichen.

Den Auftakt des Spieltages bestritt der Gastgeber gegen den TV Planegg. Bereits nach weniger als einer Stunde stand der Sieger fest. Dachau gewann überlegen mit 3:0 gegen das bisher sieglose Schlusslicht.

Nun konnte der MTV zeigen, dass er den 3.Tabellenplatz verdient. Im Hinspiel mussten die Pfaffenhofener noch über volle 5 Sätze gehen, dies sollte nun verhindert werden. Im 1. Satz gingen die Pfaffenhofener noch sehr ambitioniert und souverän vor und konnten die Dachauer immer in Rückstand von 3-4 Punkten halten. Somit gewann der MTV mit 25:17. Die nachfolgenden Sätze wurden allerdings deutlich knapper. Mit hohem Maß an Konzentration und Motivation lieferten sich die Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe. Satz 2 und 3 konnte je eine Mannschaft mit 27:25 für sich entscheiden. Somit stand es vor Beginn von Satz 4 2:1 für den MTV. Sollte Pfaffenhofen diesen Satz nun verlieren, können sie maximal mit 5 Punkten aus dem Spieltag gehen und sich nicht vor den FTM Schwabing setzen. Entsprechend groß war die Motivation, aber leider auch die Anspannung. In einem furiosen Finale des 4.Satzes stand es zwischenzeitlich 23:23 und so sollte sich der Schlagabtausch noch bis zu einem 30:30 fortsetzen. Erst mit einem verdienten, weil hart erkämpften 32:30 ging das Spiel für den MTV als Sieger aus.

Das letzte Spiel des Tages verlief aus Sicht des MTV recht kurios. Im ersten Satz noch mit 25:10 gegen den TV Planegg gewonnen, brach der Angriff der Pfaffenhofener in Satz 2 ein. Deutlich erstarkt zeigte sich der TV, der viele entscheidende Duelle für sich gewinnen konnte und bei 23:23 kurz vor dem ersten Satzgewinn der Saison stand. Der MTV konnte allerdings das Ruder noch einmal herumreißen und auch Satz 2 gewinnen. Im 3. Satz gelangten die Herren aus Pfaffenhofen wieder zur alten Stärke und dominierten mit guten Aufschlägen und Angriffsspielzügen. Dies wurde mit einem 25:11-Sieg und somit dem vorzeitigen Treppchen in der Tabelle belohnt. Aktuell steht der MTV mit 35 Punkten einen Punkt vor dem FTM Schwabing, der allerdings schon alle Spiele bestritt. Bis zu Platz 2 fehlen 8 Punkte, was am kommenden Samstag beim letzten Punktspieltag in Ingolstadt nicht mehr einzuholen ist.









Sonntag, 24.02.19
Lachendes und weinendes Auge für 1.Damen beim 3:2-Sieg über Meisterschafts- Konkurrent Ingolstadt - 2.Herren beenden Saison auf Platz 2
U13-Jungs fahren zur "Südbayrischen", Mädls landen auf Platz 13
U18-Juniorinnen sind Kreispokal-Vize


Mussten sich erst im Finale des Kreispokals dem TSV Neuburg geschlagen geben: Die U18-Juniorinnen um ihre beiden Trainerinnen Anna Eckert und Sarah Halbedl


Damen 1, Bezirksklasse OBB 1, in Wartenberg:
Damen 1  - TSV Wartenberg
Damen 1  - MTV Ingolstadt 2
3:2 (-19,20,-19,12,7)
3:2 (18,21,-15,-17,9)          
Herren 2, Kreisliga OBB 1, in Vierkirchen:
Herren 2  - SC Vierkirchen 2
Herren 2  - TSV Neuburg 3
0:3 (-9,-11,-9)
3:0 (0,0,0)          

Kreispokal U18-weiblich in Neuburg:
Vorrunden-Dreiergruppe:
U18-weiblich - SC Freising
U18-weiblich - TSV Neuburg 2
Überkreuz-Spiel Gruppen-Erster vs -Zweiter:
U18-weiblich - TSV Lenting
Finale:
U18-weiblich - TSV Neuburg
Endstand:
1.) TSV Neuburg
2.) MTV Pfaffenhofen
3.) TSV Neuburg 2
4.) TSV Lenting
5.) SV Wettstetten
6.) SC Freising


2:0 

2:0 

2:0


0:2









 
 

Oberbayrische Meisterschaft U13-männlich in Mühldorf:
Vorrunden-Vierergruppe:
U13-männlich - ASV Dachau
U13-männlich - TSV Unterhaching
U13-männlich - SV Inning
Überkreuz-Spiel Gruppen-Zweiter vs -Dritter:
U13-männlich - MTV München
Viertelfinale um die Plätze 9-16:
U13-männlich - TSV Winhöring
Halbfinale um die Plätze 9-12:
U13-männlich - TSV Grafing 3
Spiel um Platz 11:
U13-männlich - SV Inning
Endstand:
1.) TSV Grafing
2.) TSV Mühldorf
3.) TSV Unterhaching
4.) TSV Mühldorf 2
5.) MTV München
6.) TSV Grafing 2
7.) SV Lohhof
8.) ASV Dachau
9.) TuS Holzkirchen
10.) TSV Grafing 3
11.) MTV Pfaffenhofen
12.) SV Inning
13.) SF Harteck
14.) TSV Winhöring
15.) TuS Obermenzing
16.) TSV Tutzing


1:2
(21,-13,-13)
0:2 (-10,-11)
2:1 (-18,20,13)

0:2
(-13,-19)

2:1 (19,-14,13)

0:2 (-21,-17)

2:1 (-20,14,12)